Vorbereitung im Trainingslager: "Super mitgezogen"

Vorbereitung im Trainingslager: "Super mitgezogen"

Oberliga-Frauen 31.07.2017

Zwei Testspielsiege und eine Teambuildingmaßnahme während des Trainingslagers in Hastenbeck

Viel geschwitzt - und den nächsten Schritt in Richtung zweite Oberliga-Saison gemacht. Das Trainingslager der Hastenbecker Oberliga-Damen war ein voller Erfolg. Los ging es am Freitagabend mit einem ungefährdeten Testspielsieg gegen WTW Wallensen. Beim 11:0 ließen die Hastenbeckerinnen sogar noch einige gute Chancen ungenutzt. „Besonders positiv war, dass einige Spielerinnen der Reserve nach ihrem ersten Training während des Trainingslagers noch zum Anfeuern dazugekommen sind“, freute sich Hastenbecks Spielertrainerin Bianca Lity. Nach zwei schweißtreibenden Einheiten am Samstag kam auch eine Teambuildingmaßnahme hinzu. Mit sogenannten Teambikes ging es von Bodenwerder über Daspe und Hehlen zurück nach Bodenwerder. Erschöpft, aber glücklich ließ das Team den Abend in Hastenbeck ausklingen.

2:1-Sieg zum Abschluss gegen Langenheide

„Angeschlagene Spielerinnen konnten sich bei unseren angehenden Physios Francesca Rüscher und Kim Rahde sowie Praktikantin Alina Stolle behandeln lassen", erzählte Lity. Eine abschließende Einheit am Sonntag und ein Testspiel gegen TuS Langenheide rundeten das Trainingslager ab. Die Gäste aus Westfalen reisten bereits am Vormittag an, absolvierten eine Trainingseinheit und testeten nach einem gemeinsamen Mittagessen gegen den SVH. Der 2:1-Sieg bildete einen gelungenen Abschluss des dreitägigen Trainingslagers. Das sah auch Spielertrainerin Liy so: „Das Team hat super mitgezogen. Jede Spielerin brennt darauf, sich mit jedem Training und jedem Spiel weiterentwickeln zu wollen." Und sie fügte an: „Ein großer Dank geht an Hendrik Lity und seine Mutter, die für einen reibungslosen Ablauf und ein leckeres, warmes Mittagessen am Sonntag gesorgt haben."