Spannendes Kreis-Duell: Hastenbeck siegt 4:3!

Spannendes Kreis-Duell: Hastenbeck siegt 4:3!

2. Frauen 18.09.2018

Kreisliga Damen


Hastenbecks Damen haben sich im Duell mit WTW Wallensen knapp durchgesetzt.

SV Hastenbeck II – WTW Wallensen 4:3 (3:2).

In der Damen-Kreisliga kam es am letzten Sonntag zu der Begegnung zwischen dem SV Hastenbeck II und den ,,Ladies” vom WTW Wallensen. Aufgrund von kurzfristig erkrankten Spielerinnen mussten die Wallensenerinnen zu zehnt antreten. Das Spiel begann furios: Bereits in der dritten Minute gingen die Gäste durch Nina Scheibler in Front, doch nur zwei Minuten später egalisierte Maike Rügger mit einem Distanzschuss diese Führung wieder. Per Doppelschlag in der 16. und 19. Minute lagen anschließend die Gastgeberinnen durch die Tore von Sarah-Linde Nickusch und Sandra Hoellenriegel mit 3:1 vorne. Kurz danach fiel das 4:1, welches aber aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Sophie Niebisch nach einer guten halben Stunde mit dem 2:3-Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit starteten die Hastenbeckerinnen besser in die Partie und stellten bereits nach vier Minuten durch Isabelle Wolter den alten Abstand wieder her (4:2). Danach verloren die Hastenbeckerinnen den Faden. Es folgten viele Unterbrechungen, Foulspiele, hektische Ballverluste und Unsicherheiten, was dazu führte, dass die WTW-Damen es durch ein Freistoßtor von Niebisch eine Viertelstunde vor Ende noch einmal spannend machten. Kurz vor Abpfiff hatte Niebisch die Chance, den Ausgleich zu markieren, scheiterte jedoch an Hastenbecks Torhüterin Francesca Rüscher. Nach dem Spiel erklärte Hastenbecks Sprecherin Angela Kazinaki: „Bis zum 3:1 haben wir vieles gut gemacht und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Vor allem nach dem frühen Gegentreffer direkt zurückzuschlagen, war wichtig. Normalerweise müssen wir den Sack viel früher zu machen und uns selbst dadurch entlasten. Daran werden wir noch arbeiten müssen.” WTW-Torschützin Nina Scheibler zollte ihren Mitspielerinnen nach dem Spiel Respekt: „Wir hätten auch Unentschieden spielen können, doch am Ende hat es einfach nicht gereicht. Kämpferisch haben wir aber Hastenbeck gut Paroli geboten.“

Foto und Text: www.awesa.de

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.