SVH-Reserve stürmt ins Halbfinale!

SVH-Reserve stürmt ins Halbfinale!

2. Frauen 19.04.2019

Kreispokal Damen

 

7:2 gegen Holzhausen

In Halbzeit eins fallen in drei Minuten drei Tore / Kazinaki: „Ich bin super stolz“


Hastenbecks Reserve hat durch einen 7:2-Kantersiegdas Halbfinale erreicht.

 

SV Hastenbeck II – SG Holzhausen/Bar./Blo. 7:2 (3:2).

Die Freude nach dem Spiel war natürlich riesig beim SV Hastenbeck II. Vor allem bei Nadine Armbrust, die sich kein besseres Spiel zum Abschied hätte wünschen können. In der ersten Halbzeit sah es jedoch keineswegs nach einem so deutlichen Ausgang des Spiels aus. In der zwölften Minute gingen die Hastenbeckerinnen durch ein Eigentor von Simira-Rebecca Peters in Führung. Nathalie Schmiedeskamp glich nach 22 Minuten zum 1:1 aus. Es folgten turbulente drei Minuten kurz vor der Pause. Zunächst traf Celina Koch von der Spielgemeinschaft in der 42. Minute ins eigene Tor. Lea Gajewski legte kurz danach zum 3:1 nach (43.). Nur eine weitere Minute später verkürzte Celina Koch zum 2:3-Halbzeitstand. „Wir sind etwas besser in die Partie gekommen und haben bereits zu Beginn einige Chancen gehabt. Mit der Zwei-Tore-Führung war die Mannschaft im Kopf schon in der Halbzeit, denn direkt vom Anstoß weg, hat die Spielgemeinschaft auf 2:3 verkürzt. Mit hängenden Köpfen ging es in die Kabine, aber mit breiter Brust wieder auf den Platz“, resümierte SVH-Trainerin Angela Kazinaki. So dauerte es nur acht Minuten, bis der alte Abstand durch Stella Wehking wieder hergestellt wurde. Ein sehenswerter Freistoß von Sandra Hoellenriegel sorgte für das 5:2 (72.). Nach einer Ecke legte Svenja Kräft per Kopf für Annika Schomburg auf, die das 6:2 erzielte (83.), bevor Lea Gajewski in der 85. Minute aus spitzem Winkel den Schlusspunkt setzte. „Ich bin super stolz auf die disziplinierte zweite Halbzeit. Die Mädels haben hohe Laufbereitschaft gezeigt und kompakt verteidigt. Wir freuen uns sehr auf das Halbfinale, wissen dieses Ergebnis aber auch einzuordnen und erleben jetzt keinen Höhenflug“, ist Kazinaki hochzufrieden mit ihrer Mannschaft.

Text & Fotos: www.awesa.de

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.