0:8 in Göttingen: "Spiegelt die Leistung wider"

0:8 in Göttingen: "Spiegelt die Leistung wider"

Oberliga-Frauen 14.09.2017

Keine Tore für unsere Oberliga-Frauen bei der hohen Niederlage gegen Sparta Göttingen

Text und Foto: www.awesa.de

Schwarzer Sonntag für Hastenbeck – mit einer 0:8-Packung musste sich der SVH auf die Heimreise begeben. Sprecher Hendrik Lity fand nach Abpfiff deutliche Worte: „Das Ergebnis spiegelt die Leistung leider wider. Es lief von der ersten Minute nichts zusammen.“ Bereits nach einer Viertelstunde lagen die Gäste mit 0:4 zurück – so gut wieder Schuss war zu diesem Zeitpunkt ein Treffer. Kurz vor der Pause legte Göttingen sogar noch einmal nach. Das Spiel war mit dem 5:0 bereits entschieden. Nach dem Seitenwechsel stellte sich zwar Besserung ein, am Ende musste sich Hastenbeck trotzdem mit 0:8 geschlagen geben. Die Personalnot ließ Lity dabei nicht als Ausrede gelten. „Natürlich haben wir drei Langzeitausfälle, dazu noch drei berufliche und zwei private Verhinderungen. Auf der anderen Seite stellt aber jede Spielerin den Anspruch, in der Oberliga zu spielen. Und dann darf man sich einfach nicht so präsentieren. Zum Glück sind wir noch am Anfang der Saison. So eine Niederlage wäre zu einem späteren Zeitpunkt wesentlich bitterer gewesen.“

Sparta Göttingen

8 : 0

SV Hastenbeck

Sonntag, 10. September 2017 · 13:00 Uhr

Frauen Oberliga Niedersachsen Staffel Ost · 04. Spieltag