0:0 in Barmke: "Gerecht für beide Seiten"

0:0 in Barmke: "Gerecht für beide Seiten"

Oberliga-Frauen 12.11.2017

Beim TSV Barmke gibt es ein torloses Remis für unsere Oberliga-Frauen

Text und Foto: www.awesa.de

Hastenbeck tritt nach dem torlosen Remis gegen Barmke auf der Stelle. „Am Ende ist das Ergebnis auch gerecht für beide Seiten“, bilanzierte SVH-Sprecher Hendrik Lity. „Beide Mannschaften haben ihre Chancen gehabt.“ Hastenbecks Torhüterin Jennifer Kilian war beim Vorletzten der Oberliga ein sicherer Rückhalt – sie bewahrte ihre Mannschaft in zwei Eins-gegen-Eins-Situationen vor dem Rückstand. Auf der anderen Seite vergab Kerstin Jäger in der ersten und zweiten Halbzeit je eine aussichtsreiche Chance und Maike Lotze verpasst eine flache Hereingabe denkbar knapp. Auch in den letzten Atemzügen des Spiels sollte kein Treffer gelingen. Zunächst hatten die Gäste eine gute Möglichkeit, ehe Barmke den Pfosten traf. „Beide Teams haben sich kämpferisch neutralisiert. Bis zum Tor spielen wir gut, aber im Abschluss hapert es im Moment“, so Lity.

TSV Barmke

0 : 0

SV Hastenbeck

Sonntag, 12. November 2017 · 11:00 Uhr

Frauen Oberliga Niedersachsen Staffel Ost · 12. Spieltag