Maike Lotze verletzt sich beim 1:5 am Knie

Maike Lotze verletzt sich beim 1:5 am Knie

Oberliga-Frauen 28.11.2016

Im letzten Spiel des Jahres gehen unsere Oberliga-Frauen in Renshausen leer aus

Text und Foto: www.awesa.de

Den Jahresabschluss hatten sich die Hastenbeckerinnen sicherlich anders vorgestellt. Beim FFC Renshausen kassierte die Lity-Elf eine deutliche 1:5-Niederlage. Zu allem Überfluss musste Maike Lotze mit einer Knieverletzung schon frühzeitig ausgewechselt werden. „Wir hoffen natürlich, dass es nicht so schlimm ist“, so Hastenbecks Team-Managerin Sabine Thimm. Die Gastgeberinnen erwischten auf dem tiefen Boden einen Auftakt nach Maß und gingen bereits in der fünften Minute durch Katharina Heuerding in Front.

Danach steigerte sich der SVH und gestaltete die Partie in der Folge ausgeglichen. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff markierte Lotze durch einen verwandelten Handelfmeter den Ausgleich. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Nur 360 Sekunden später brachte Linda Schwerthelm Renshausen erneut in Front. Und drei Minuten waren in Durchgang zwei gespielt, da war Schwerthelm wieder zur Stelle. „Wir haben leider in beiden Halbzeiten die Anfangsphasen verpennt. Nach dem Ausgleich waren wir im Drücker“, schilderte Thimm.

Doch spätestens nach dem 4:1 durch Sarah Bode war die Niederlage besiegelt. In der Schlussviertelstunde sorgte Schwerthelm mit ihrem dritten Treffer für den Endstand. „Renshausen hat uns heute den Schneid abgekauft. Wir haben es leider nicht geschafft dagegenzuhalten. Wir wollen es spielerisch lösen“, erklärte Thimm und ergänzte: „Der Sieg für Renshausen war verdient, ist allerding um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Tore: Katharina Heuerding (5.), 1:1 Maike Lotze (35./Handelfmeter), 2:1 Linda Schwerthelm (41.), 3:1 Schwerthelm (48.), 4:1 Sarah Bode (69.), 5:1 Schwerthelm (75.)

FFC Renshausen

5 : 1

SV Hastenbeck

Sonntag, 6. November 2016 · 11:00 Uhr

11. Spieltag Oberliga Niedersachsen Ost